Bewilligungen (Jacob Lund)AdobeStock_166185934.jpeg

Bewilligungen

KVG-Leistungserbringer: Zulassungssteuerung

Die Berufsausübung ist stark reguliert und stellt die Leistungserbringerinnen und Leistungserbringer vor zusätzliche Herausforderungen. Zusätzlich zu einer Berufsausübungsbewilligung oder einer Betriebsbewilligung bedürfen Leistungserbringer einer Zulassung, um ihre Leistungen zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung abrechnen zu dürfen. Davon betroffen sind alle Leistungserbringer, welche ihre Leistungen ambulant erbringen, einschliesslich Medizinal- und Gesundheitsfachpersonen, ambulante medizinische Einrichtungen, Spitex Organisationen, Laboratorien sowie Abgabestellen von Medizinprodukten (MiGeL). Hier finden Sie weitere Informationen über die Auswirkungen auf Ihre Tätigkeit und wie wir Sie dabei unterstützen können.

Die Berufsausübung im Gesundheitswesen ist stark reguliert. Zusätzlich zu einer Berufsausübungsbewilligung und allenfalls auch einer Betriebsbewilligung bedürfen Leistungserbringer einer Zulassung, um Leistungen zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung abrechnen zu dürfen. Die neue Zulassungsteuerung stellt Leistungserbringer vor grosse Herausforderungen. Davon betroffen sind alle ambulanten Leistungserbringer des KVG, einschliesslich Medizinal- und Gesundheitsfachpersonen, ambulante medizinische Einrichtungen, Spitex Organisationen, Laboratorien sowie Abgabestellen von Medizinprodukten (MiGeL). Hier finden Sie weitere Informationen über die Auswirkungen auf Ihre Tätigkeit.

Wer wir sind

Unter der Leitung von Matthias Stauffacher und Christoph Willi verfügt Streichenberg über ein Team von Rechtsanwälten, die sich auf die Vertretung von Leistungserbringern in Bewilligungs- und Zulassungsfragen spezialisiert haben. Mit Erfolg haben wir Akteure im Gesundheitswesen in komplexen juristischen Fragen beraten und prozessual unterstützt.